Cafe-Conditorei Pichlmaier
  • Geschichte
    Ein kleiner Einblick in 60 Jahre Café-Conditorei Pichlmaier

Unsere Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag:
08.00 - 19.00 Uhr

Montag Ruhetag (außer Feiertag)

  • Kostenloser W-Lan Zugang
    im Café vorhanden!

Geschichte

Café-Conditorei Pichlmaier bis zum Frühjahr 2012
Café-Conditorei Pichlmaier bis zum Frühjahr 2012

„Süße Verführung seit 1952“

So lautet unser Slogan und unter diesem Motto zeichnet sich auch unsere Café-Conditorei aus:

  • Torten und Kuchen nach alter Zuckerbäcker-Tradition,
  • erlesene Kaffee-Spezialitäten, köstliche Eisträume.
  • Wunderbare Leckereien für wahre Genießer!

Karl Pichlmaier sen., Konditormeister aus Mattighofen in Oberösterreich, war in der Konditorei Dankl in Lofer tätig, als er das hübsche Postfräulein Magdalena Geisler kennen und lieben lernte.
Nach der Hochzeit wurden die 3 Töchter geboren:

Helene Maria Schorn, eine nun begabte und bekannte Künstlerin aus Saalfelden
Christine Mayr, Geschäftsführerin i.R. der Firma Dachdeckerei-Spenglerei Mayr in Saalfelden
Elfriede Ölböck, Kindergartenpädagogin i.R.

Der Gedanke der Selbstständigkeit mit einer eigenen Konditorei wurde immer öfters in den Raum gestellt.
Magdalena Pichlmaier erbte schließlich von ihren Eltern ein uriges Bauernhaus in der Obsmarktstraße in Saalfelden, welches mit großer Hilfe der Familie zu einer gemütlichen Konditorei umgebaut wurde.

Am 1. Juni 1952 war es dann soweit: Der Betrieb konnte feierlichst eröffnen.

Ein Jahr darauf erblickte Karl Pichlmaier jun. das Licht der Welt.
Als „Stammhalter“ erlernte auch er das Handwerk des Konditors, um später den elterlichen Betrieb zu übernehmen. Seinen Ehrgeiz und sein Talent zeichnete er dazumals als jüngster österreichischer Konditormeister mit 19 Jahren aus.

Aufgrund des großen Erfolges musste auch an Ausbaumaßnahmen gedacht werden und somit entstand im Jahre 1968 der Sitzbereich des Cafés, welcher heute als „Stüberl“ bekannt ist und Anfang der 70er Jahre wurde sogar nochmals um die Veranda erweitert, welche zuerst als Lagerraum diente.


Mitte der 70er Jahre lernte Karl jun. die junge Kindergartenpädagogin Herta Lauterer aus Traismauer in Niederösterreich kennen und fand in ihr seine Frau fürs Leben.

Am 28. Juni 1977 verstarb Karl sen. völlig unerwartet an einem Herzinfarkt und riss ein tiefes Loch in die Familie.
Doch die Familie bewies ihren Zusammenhalt und somit wurde Karl jun. über Nacht zum neuen Geschäftsführer der Café-Conditorei. Tatkräftig zur Seite stand ihm seine Frau Herta, welche ihren Beruf als Kindergartenpädagogin aufgab und auch seine Mutter Magdalena arbeite fleißigst im Betrieb mit.
„Dass alles so erfolgreich weiter läuft“, wäre bestimmt im Sinne von unserem „Zuckeropa“ Karl sen. gewesen und somit bauten Karl und Herta die Veranda als weiteren Sitzbereich für ihre Gäste aus.

Ein Jahr darauf wurde der erste Sohn von Karl und Herta geboren: Christoph.
Darauf folgte Sohn Andreas, welcher leider im Alter von 1,5 Jahren aufgrund seiner zu frühen Geburt starb.
Doch auch dieses tragische Erlebnis schweißte die Familie nur noch enger zusammen und somit wurde im Jahre 1982 Sohn Alexander geboren.
Kurz darauf war Sohn Philipp unterwegs und um neben ihrer großen Rolle als tüchtige Geschäftsfrau auch die der Mutter zu genießen, begab sich Herta Pichlmaier auf die Suche nach einer Servicekraft.

Gefunden hat sie diese in unserer Magdalena im Juni 1983, welche von dem einjährigen Alexander in der Gehschule herzlichst begrüßt wurde und somit die Familie gleich ins Herz geschlossen hat. Noch heute wissen wir zu schätzen, welche Bereicherung sie für unseren Betrieb ist. Sie ist nicht nur eine unersetzbare Servicekraft, sondern auch eine sehr gute Freundin der Familie.

Groß geworden mit einem hervorragend laufenden Familienbetrieb wurde auch Alexander zum Konditor im elterlichen Betrieb ausgebildet und schon früh stand für ihn fest, dass er nach seinem Großvater und Vater die dritte Generation der Café-Conditorei Pichlmaier sein möchte.

Seine Meister- und Unternehmerprüfung schloss er 2008 mit Auszeichnung ab.
Erfahrung sammelte er unter anderem in New York und in dem 4*S Wellnesshotel „Der Krallerhof“, wo er sein Können als Chef der Patisserie unter Beweis gestellt hat.
Dort hat er auch seine Lebensgefährtin Cornelia Winter kennen gelernt, die ihm nun im Betrieb zur Seite steht.

Das Gesehene und Gelernte brachte er im August 2010 in den elterlichen Betrieb mit und stellte sich ab dort auf seine weitere Laufbahn als zukünftiger Geschäftsführer und Inhaber der Café-Conditorei ein.


Am 1. Jänner 2012 war es dann soweit und wir durften ihn als neuen „Chef“ begrüßen.
Sehr stolz und froh ist er über die weiterhin tatkräftige Unterstützung seiner Eltern Karl und Herta, von welchen er mit ihrer Erfahrung von über 35 Jahren noch sehr viel lernen kann.

Um ein Zeichen der Übernahme zu setzen und da sich auch das Einzugsgebiet in den letzten Jahrzehnten geändert hat, wurde der Gedanke nach einem Um- und Zubau immer konkreter. Nach einem leider gescheiterten Umbauprojekt im Jahre 2002 wurde diesmal lange und gründlich geplant, bevor wir uns im März 2012 zu dem Spatenstich des Umbaus entschieden.

Erfolgreich weitergeführt wurde neben der ersten Bauphase der Betrieb bis zum 25. Juni 2012, wo dann mit einer internen Familienfeier die ursprüngliche Eingangstür für immer geschlossen und auf die zweite Bauetappe angestoßen wurde. Während der geschlossenen 1,5 Monate hat sich wieder einmal die Besonderheit eines Familienbetriebes ausgezeichnet. Unter der Leitung von Alexander, welcher sein Können als Bauherr unter Beweis gestellt hat, haben Eltern, Geschwister und Tanten mit Familie eifrig an der Entstehung des Um- und Zubaus der Café-Conditorei Pichlmaier mitgeholfen.

Auch von den Bewohnern von Saalfelden und Umgebung wurde mit großer Freude die Neueröffnung erwartet und am 13. August 2012 war es dann soweit.

Mit einem vergrößerten Team und einer neuen Café-Conditorei gingen wir erfolgreich in die dritte Generation und freuen uns auf die nächsten 60 Jahre „Café-Conditorei Pichlmaier“.

Cafe-Conditorei Pichlmaier auf Facebook
Informationen über die Verwendung von Cookies!
Diese Website verwendet eine begrenzte Anzahl an Cookies um Ihr Browsing zu verbessern. Weitere Informationen (auch über den Widerruf Ihrer Zustimmung) entnehmen Sie bitte unseren Cookie-Richtlinien. Durch Anklicken von "Akzeptieren" bestätigen Sie, dass Sie der Nutzung von Cookies gemäß unseren Cookie-Richtlinien zustimmen und diese gelesen haben.